Epochale Tolstoi-Verfilmung

Krieg und Frieden 1: Andrej Bolkonski

UdSSR 1965, 142 Min., DCP, O/d, ab 12 Jahren
Regie: Sergei Bondartschuk
Darst.: Lyudmila Saveleva, Sergei Bondartschuk, Vyacheslav Tikhonov, Viktor Stanitsyn, Kira Golovko, Oleg Tabakov, Irina Gubanova, Anatoli Ktorov u.a.

Sankt Petersburg 1805: Pierre Besuchow, der uneheliche Sohn eines begüterten Grafen, kehrt vom Studium in Paris zurück. Wegen groben Unfugs wird er aus Sankt Petersburg verbannt. Nun in Moskau, fiebert Pierres Freund, der junge Fürst Andrej Bolkonski, dem spürbar näher rückenden Krieg mit Frankreich entgegen. In der Schlacht bei Austerlitz wird der Fürst allerdings schwer verwundet. Obwohl er überlebt, spielt ihm das Schicksal übel mit. Seine Frau stirbt im Wochenbett. Fürst Bolkonski verliert jeglichen Glauben an das Leben. Erst die zufällige Begegnung mit Natascha Rostowa vermag ihm neuen Lebensmut zu geben … Cinema schreibt: «Gewaltige Schlachtenszenen, funkelnde Ballsälle … Üppig, sinnlich, lebhaft: ein berauschendes Epos. Monumentales Sowjetkino der Spitzenklasse.» The New York Times jubelt: «Ein Meilenstein! Ein einzigartiges Meisterstück des Filmemachens, das es so nie wieder geben wird.» Und der bekannte Filmkritiker Roger Ebert meint: «Ein überwältigend einzigartiger Film. Das grösste Epos aller Zeiten. Etwas Vergleichbares werden Sie nie wieder sehen.»

 

Reservieren:

So 02.01.16h40
Fr 07.01.15h50
Trailer