David Bowie – Der Mann, der vom Himmel fiel

Absolute Beginners

UK 1986, 107 Min., DCP, E/d, ab 12 Jahren
Regie: Julien Temple
Darst.: Patsy Kensit, Eddie O’Connell, David Bowie, James Fox, Ray Davies, Eve Ferret, Tony Hippolyte, Anita Morris, Paul Rhys, Edward Tudor-Pole, Sade u.a.

London im Sommer 1958: In den Strassen und Nachtclubs von Soho pulsiert das Leben. Eine euphorisierte Jugend feiert den Aufbruch in eine neue Zeit und sich selbst als Nabel der Welt. Mittendrin der 19-jährige Colin und seine hübsche Freundin Suzette. Tag und Nacht ist der talentierte Fotograf mit seiner Kamera unterwegs und hält das exzentrische Treiben in dem aufstrebenden Ausgehviertel fest; aber auch sein geliebtes Wohnquartier, das heruntergekommene, überwiegend von Schwarzen bevölkerte Notting Hill, ist ihm tägliche Inspiration. Als Suzette ihn eines Tages für den schmierigen Modedesigner Henley of Mayfair verlässt, der ihr eine Karriere als Model verspricht, stürzt Colin sich verbittert in seine Arbeit. Auf einer High-Society-Party lernt er den windigen Werbefachmann und Traumverkäufer Vendice kennen, der sein Potential erkennt und ihm bald zu Erfolg in der Szene verhilft. Doch als plötzlich junge Schlägertrupps in seinem Quartier auftauchen, die die Schwarzen vertreiben sollen, und Colin herausfindet, dass Henley und Vendice mit einem profitversprechenden Immobilienprojekt dahinterstecken, mausert er sich zum Anführer einer leidenschaftlichen Gegenbewegung. Knallbunt, temporeich und überbordend artifiziell geht es zu in Julian Temples Hommage an die Anfänge der britischen Popkultur. Nach dem gleichnamigen Kultroman von Colin MacInnes über das Lebensgefühl der Teenager in den brodelnden Momenten kurz vor der jugendkulturellen Explosion in den frühen 1960er-Jahren mixt der Musikvideopionier die Musical-Ästhetik der 1950er-Jahre mit dem Sound der 80er. Herausgekommen ist ein schwelgerisches Pop-Musical in opulentem Dekor mit zeitgenössischem Popstar-Aufgebot. David Bowie tanzt zu «That’s Motivation» auf der Tastatur einer überdimensionierten Schreibmaschine und liefert den Titelsong, Sade gibt mit der rauchigen Ballade «Killer Blow» ihr Filmdebüt und «The Kinks»-Frontmann Ray Davies träumt in einer fulminanten Slapstick-Szene von «A Quiet Life». Eine Mischung aus «West Side Story», «Der Fänger im Roggen» und fellinesker Opulenz gerät «Absolute Beginners» zu einer einzigen, sehenswerten Extravaganz.

 

Reservieren:

So 16.01.19h45
Do 27.01.20h30
Trailer