Premierenfilm

The Roads Not Taken

UK/SE/US/PL/ES 2020, 85 min, DCP, E/d, ab 16 Jahren
Regie: Sally Potter
Darst.: Javier Bardem, Elle Fanning, Salma Hayek, Laura Linney, Branka Katic, Dimitri Andreas, Katia Mullova-Brind, Milena Tscharntke, Debora Weston, Aaron Joshua u.a.

Er geht nicht an die Tür, an der es Sturm klingelt, und auch nicht ans Telefon, auf dem ihn seine Tochter Molly verzweifelt zu erreichen versucht. Leo liegt katatonisch im Bett, starrt an die Decke, verloren in wirren Erinnerungsfetzen. Früher war er Schriftsteller, ein Bild von einem Mann. Heute leidet er an einer Art Demenz, vegetiert in einem schäbigen Brooklyner Apartment vor sich hin und wird von den Dämonen seiner Vergangenheit heimgesucht: von Dolores, seiner Jugendliebe in seiner Heimat Mexiko, mit der ihn eine leidenschaftliche Liebe, aber auch ein tragisches Schicksal verband; von einer Auszeit in Griechenland, wo er konzentriert an einem Roman arbeiten wollte und die Begegnung mit einer jungen Frau ihn zu unliebsamen Wahrheiten führte – und zurück zu Molly, die er vorübergehend verlassen hatte. Liebevoll und aufopfernd kümmert sich diese heute um ihn. Die aufstrebende Journalistin hat sich ein paar Stunden freigenommen, um ihn zum Arzt zu begleiten. Doch sie hat die Lage unterschätzt. Aus den paar Stunden werden ein ganzer Tag und eine halbe Nacht, während sie gemeinsam durch New York irren. Obwohl ihr Job auf der Kippe steht, hält sie zu ihrem geistig zerrütteten Vater, der ihren Namen nicht mehr kennt und sie mitnimmt auf eine Reise durch sein sich zersetzendes Hirn, im wilden Wechsel zwischen Zeiten und Orten, dem, was war, und dem, was hätte sein können. In ihrem neuesten Werk schickt Sally Potter ein ergreifendes Vater-Tochter-Duo durch ein zwischen Halluzination und Realität feinsinnig gesponnenes Geflecht aus möglichen Lebenswegen. Eine Tour de Force für einen grandiosen Javier Bardem, der fast übertrumpft wird von der engelsgleichen Elle Fanning. Als fürsorgliche Tochter, die sich weigert hinzunehmen, dass der Leo, den sie einst kannte, wegtreibt, nimmt sie entschlossen den Kampf gegen die Widrigkeiten des «Alltags» und die Ignoranz des Umfelds auf und liefert eine Vorstellung von erstaunlicher Tiefe und emotionaler Bandbreite, wenn sie versucht hinter die Geheimnisse im Leben ihres Vaters zu kommen.

 

Reservieren:

Sa 01.08.19h50
Mo 03.08.18h30
Mi 05.08.20h30
So 09.08.20h00
Mi 12.08.16h00
Sa 15.08.15h00
Di 18.08.16h00
Mo 24.08.20h30
So 30.08.13h00
Trailer