Art Is Life – Joanna Hogg

The Souvenir

UK/US 2019, 120 Min., DCP, E/d, ab 16 Jahren
Regie: Joanna Hogg
Darst.: Honor Swinton Byrne, Tom Burke, Tilda Swinton, Richard Ayoade, Alice McMillan, Tosin Cole, Jack McMullen, Frankie Wilson, Hannah Ashby Ward, Janet Etuk u.a.

England, Anfang der 1980er-Jahre: Die Filmstudentin Julie will die Welt durch die Linse ihrer Kamera besser verstehen lernen und einen sozialrealistischen Dokumentarfilm drehen. Bei einer Studentenparty lernt sie den wesentlich älteren Anthony kennen. Distinguiert und kulturinteressiert, wirkt er in seinem Nadelstreifenanzug und mit seinem Hang zu Champagner und Oper wie ein arrogantes Mitglied der oberen Mittelschicht, aus der Julie stammt. Trotz seiner manipulativen, dominanten Art verfällt ihm die schüchterne junge Frau, zumal er ihr Selbstbewusstsein stärkt und Julie in ihren Entscheidungen ermutigt. Doch Anthony hütet ein Geheimnis, hinter das Julie erst allmählich kommt und das auf dramatische Weise alles verändert. Joanna Hogg hat mit «The Souvenir» ihren bislang persönlichsten Film gedreht, der auf eigenen Erinnerungen aus ihrer Zeit als Filmstudentin beruht. In ihrem autofiktionalen Werk reflektiert sie über das Verhältnis von Kunst und Wirklichkeit, über Klassenunterschiede und Kreativität und zeichnet den Werdegang einer jungen Frau zur Filmemacherin nach. Bunt flirrend wie in einem Kaleidoskop verschmelzen in dieser so scharfsinnigen wie wunderbar melancholischen Geschichte Leben und Kunst miteinander. Julie wird von der Newcomerin Honor Swinton Byrne verkörpert, der Tochter von Tilda Swinton, die mit Hogg seit Jugendtagen befreundet ist und die die Mutter von Julie spielt. Das Apartment im Film ist eine originalgetreue Nachbildung der Wohnung aus Joanna Hoggs Studienzeit. «The Souvenir» ist ein selbstreflexiver, äusserst kunstfertig konstruierter Film, der 2019 am Sundance Film Festival mit dem Grossen Preis der Jury ausgezeichnet wurde. Es folgten zahlreiche Festivals und Preise, die Joanna Hogg international bekannt machten. Peter Bradshaw schreibt in The Guardian: «‹The Souvenir› ist kühl und geheimnisvoll, kompromisslos und unprätentiös: ein Artefakt im höchsten Autorenregister, ein Film, der sich anschleicht – von hinten.»

 

Die Premiere am 3. Mai findet in Anwesenheit der Regisseurin Joanna Hogg statt. Das Gespräch führt die Filmwissenschaftlerin Marcy Goldberg.

 

Reservieren:

Di 03.05.19h30
Mi 11.05.20h30
Fr 20.05.21h15
Do 26.05.16h50
Premiere am 3. Mai mit Regisseurin Joanna Hogg. Moderation: Marcy Goldberg, Filmwissenschaftlerin.
Trailer