Women Make Film

Women Make Film – A New Road Movie Through Cinema: Teil 3

UK 2018, 177 Min., DCP, O/d, ab 14 Jahren
Regie: Mark Cousins
Mitw.: Tilda Swinton, Jane Fonda, Adjoa Andoh, Sharmila Tagore, Kerry Fox, Thandie Newton, Debra Winger u.a.

Die Filmgeschichte, wie sie in Lexika und Büchern versammelt ist, erzählt nur die halbe Geschichte – sie ist sexistisch durch Auslassung. Dies führt der irische Autor und Filmemacher Mark Cousins («The Story of Film») mit seinem so erhellenden wie faszinierenden Monumentalwerk «Women Make Film» vor Augen und lädt auf eine inspirierende, Jahrzehnte umspannende Reise durch eine alternative, weiblich geprägte Filmgeschichte, die viel zu lange übersehen wurde. Als cineastisches Roadmovie konzipiert schreibt «Women Make Film» keine chronologische Filmgeschichte. Es funktioniert vielmehr wie eine Art fesselnde Filmschule, die sich mit Hunderten Beispielen ausschliesslich den Werken von Frauen widmet. Denise Bucher schreibt in der NZZ: «Die Kapitel sind meisterhaft montierte Collagen, bestehend aus jeweils einer Auswahl von Ausschnitten aus den Werken von insgesamt 183 mehr oder weniger bekannten Regisseurinnen. Cousins schaut analytisch auf diese Szenen, aber nicht nüchtern. Mit dem Blick des Filmfans. Statt zu deuten, lässt er die Bilder sprechen. Man spürt seine Faszination für Ästhetik, seine Bewunderung für kunstvolles Handwerk. Damit erweckt er in einem selbst das Gespür für Filmkunst zu neuem Leben.» Wir zeigen «Women Make Film» in fünf Teilen, verteilt auf fünf Monate. Jeder Teil funktioniert für sich allein; so kann man sich dieses dritte Kapitel problemlos ohne Kenntnis der vorangegangenen Teile ansehen. Zu entdecken sind hier Regisseurinnen wie Kinuyo Tanaka, Gurinder Chadha, Sally Potter, Ava DuVernay und Diane Kurys. Thematisch geht es unter anderem um Körper, Sex, Religion und Arbeit. Das letzte Kapitel des dritten Teils, in dem es um Komödien geht, gibt viel zu lachen. «Women Make Film», der mit dem Europäischen Filmpreis für innovatives Storytelling ausgezeichnet wurde, ist ein Augenöffner dafür, was Filmkunst ausmacht, und eine höchst lohnende Entdeckung für alle, die das Kino lieben.

 

Reservieren:

So 09.01.13h15
Di 25.01.17h00
Trailer