Premierenfilm

Wild – Jäger und Sammler

CH 2021, 90 Min., DCP, Dialekt, ab 12 Jahren
Regie: Mario Theus
Mitw.: Pirmina Caminada, Andreas Käslin, Urs Biffiger, Angela Nay, Mario Theus, Toni Theus, Matteo Theus, Maria Theus, Markus Theus u.a.

Mit Beginn der Jagdsaison gerät jeden Herbst ein Thema ins mediale Visier, das kontrovers und emotional diskutiert wird. Mit seiner Dokumentation «Wild – Jäger und Sammler» bemüht sich der Bündner Naturfilmer und Forstwissenschaftler Mario Theus um einen differenzierten Blick auf eine polarisierte Debatte, wie sie zuletzt im Abstimmungskampf zum Jagdgesetz ausgetragen wurde. Im Zentrum stehen bei Theus jedoch nicht Wildtiere wie Bär und Wolf, sondern Pirmina Caminada, Andreas Käslin und Urs Biffiger, deren Verhältnis zur Jagd sehr unterschiedlich ist. Für Pirmina Caminada, die erste Wildhüterin des Kantons Graubünden, ist die Natur eine wunderbare Lehrmeisterin. Die Rätoromanin versteht die Jagd als ein Stück gelebte Nachhaltigkeit und als Notwendigkeit für ein ökologisches Gleichgewicht. Andreas Käslin hat als Bergbauer das Werden und Vergehen ständig vor Augen. Für den Nidwaldner Jäger ist es natürlich, dass Menschen die Natur zum Leben nutzen und deshalb auch Tiere töten. Respekt vor der Natur zu haben ist Teil dieser gelebten Selbstverständlichkeit. Wenn der Walliser Urs Biffiger auf die Pirsch geht, macht er das seit vielen Jahren nicht mehr mit einem Gewehr, sondern mit der Filmkamera. Seine Augen leuchten, wenn er von seinen schönsten Aufnahmen schwärmt und erzählt, wie schnell das Geweih eines Hirsches wächst, wie sehr es ihn fasziniert, die Hirsche und Gämsen durch die Jahreszeiten zu begleiten. Von ihm stammen auch einige der grossartigen Tieraufnahmen im Film. Beeindruckend sind auch die Aufnahmen von Mario Theus, der mit «Wild» seine erste Kinodokumentation realisiert hat und seinen persönlichen Blick auf die Jagd einbringt. Die Filmjournalistin Irene Genhart schreibt, «Wild» sei ein «sorgfältiger und kluger Film. (…) Der vom Sänger und Klangkünstler Christian Zehnder zusammen mit Till Zehnder gestaltete Soundtrack verleiht dem Film eine klanglich berückende, atmosphärische Dichte.»

 

Die Premiere am 9. November findet in Anwesenheit des Regisseurs Mario Theus und des Produzenten Martin Schilt statt. Das Gespräch führt Christian Schläpfer, Älpler, Hirt und Mitherausgeber «Neues Handbuch Alp». Anschliessend sind alle zum Apéro eingeladen.

 

Reservieren:

Di 09.11.20h00
Sa 13.11.12h20
Mi 17.11.16h00
So 28.11.10h30
Premiere am 9. November in Anwesenheit des Regisseurs Mario Theus und des Produzenten Martin Schilt.
Trailer