Premierenfilm

Nachbarn

CH 2021, 124 Min., DCP, O/d-f, ab 12 Jahren
Regie: Mano Khalil
Darst.: Jay Abdo, Sherzad Abdullah, Abdeslam Suleiman Abed, Mazen Al Natour, Jalal Al Tawil, Nasimeh Aldahir, Bangen Ali, Ivan Anderson, Jiyan Armanc u.a.

In einem kleinen syrischen Dorf an der türkischen Grenze leben Anfang der 1970er-Jahre Kurden, Juden und Araber friedlich zusammen; als Nachbarn mit ähnlichen Problemen unterstützen sie sich gegenseitig. Als aus dem fernen Damaskus neu ein Lehrer in das Dorf kommt und fleissig Propaganda macht für das kürzlich an die Macht geputschte Regime von Hafiz al-Assad, dem Vater des heutigen Diktators Baschar al-Assad, beginnt das Misstrauen. Im Zentrum der propagandistischen Bemühungen des Lehrers stehen die Aufwiegelung gegen die Juden und die Unterdrückung der kurdischen Kultur, speziell der kurdischen Sprache. In diesem ihm weitgehend unverständlichen Universum wächst der kleine kurdische Junge Sero auf. In der Schule versteht er das Arabisch des Lehrers nicht – und noch weniger begreift er, warum er Schläge bekommt, wenn er Kurdisch spricht, und wieso seine jüdischen Nachbarn, bei denen er bis anhin ein und aus gegangen ist, plötzlich gefährliche Blutsauger sein sollen. Der seit Langem in der Schweiz lebende Regisseur Mano Khalil ist in Qamishli aufgewachsen, einem Dorf im kurdischen Teil Syriens an der Grenze zur Türkei, und was er in «Nachbarn» erzählt, beruht zu einem grossen Teil auf seiner eigenen Biografie. Fünf Jahre nach seinem letzten Film «Die Schwalbe» ist Mano Khalil mit «Nachbarn» ein stimmiges Zeitbild einer Kindheit unter einem faschistischen Regime geglückt, das in seinen besten Momenten an Fellinis «Amarcord» erinnert. Sandra Dalto schreibt in der Berner Kulturagenda: «Streckenweise fast poetisch schafft Khalil eine kunstvolle filmische Auseinandersetzung mit dem politisierten Thema der Konfliktregion Rojava zwischen Syrien

und der Türkei. Und zeigt, wie Grenzen und der Konflikt zwischen Bevölkerungsgruppen sich im Alltäglichen manifestieren. Parallel dazu gibt er Nachbarschaft eine neue Bedeutung: diejenige von Freundschaft und Hoffnung.» Und Madeleine Hirsiger urteilt auf arttv.ch: «‹Nachbarn› ist eine feinfühlig erzählte Geschichte über eine Dorfgemeinschaft, die versucht, trotz aller Widerwärtigkeiten weiterzumachen.»

 

Die Premiere am 15. Oktober findet in Anwesenheit des Regisseurs Mano Khalil statt. Das Gespräch führt der Filmjournalist Geri Krebs.

Weitere Vorstellungen folgen im November.

 

Reservieren:

Fr 15.10.18h30
So 17.10.13h10
Do 21.10.17h30
Mo 25.10.20h30
Sa 30.10.13h00
Premiere am 15. Oktober in Anwesenheit des Regisseurs Mano Khalil. Weitere Vorstellungen im November.
Trailer