Die Zauberlaterne

Pinocchio

IT/FR/BE/LU 2012, 75 min, DCP, D, ab 6 Jahren
Regie: Enzo D’Alò
Animationsfilm

Das weltberühmte Märchen von Carlo Collodi um die lebende Holzpuppe, deren Nase beim Lügen länger wird, ist bereits unzählige Male verfilmt worden. Kürzlich erst war eine neue Version im Kinok zu sehen. Während darin die Geschichte als Realverfilmung umgesetzt wurde, handelt es sich beim «Pinocchio», den die Zauberlaterne zeigt, um einen liebevoll gestalteten Zeichentrickfilm in bezaubernder Kreideoptik. Was den Film auszeichnet und von anderen Fassungen unterscheidet, sind die gekonnten, von italienischen Landschaftsgemälden inspirierten Hintergrundzeichnungen. Der italienische Regisseur Enzo d’Alò, der bereits aus mehreren Kinderbüchern beliebte Animationsfilme gemacht hat, bleibt bei seiner Pinocchio-Verfilmung nahe beim Original: Der alleinstehende Tischler Geppetto fühlt sich einsam. Deshalb fertigt er aus einem Stück Holz eine Puppe an, die ihm Gesellschaft leisten und wie ein Kind für ihn sein soll. Zu seiner Verblüffung wird seine Schöpfung, die er Pinocchio nennt, tatsächlich lebendig und fängt an, sich zu bewegen und zu sprechen. Sein Schützling hat jede Menge Flausen im Holzkopf, jedoch keinerlei Lust, in die Schule zu gehen. Stattdessen macht er sich auf und davon, die Welt zu entdecken. Auf seiner Reise trifft der ebenso freche wie gutgläubige Pinocchio auf zwielichtige Gestalten wie die beiden Betrüger Fuchs und Kater und entkommt nur knapp einem bösartigen Marionettenspieler. Aber der hölzerne Junge findet auch Freunde, die ihn begleiten, darunter eine sprechende Grille, einen Raben und eine Eule. Wenn es zu bedrohlich wird, steht ihm glücklicherweise eine Fee mit türkisfarbenen Haaren bei. Und auch der besorgte Geppetto macht sich auf, seinen Schützling zu finden und sicher nach Hause zu bringen.

 

Die Vorstellung wird von Matthias Flückiger, Tim Kalhammer und dem Gastkünstler Patrick Slanzi moderiert; sie steht ausschliesslich Kindern offen. Die Mitgliedschaft für die Zauberlaterne kann an der Kinokasse gelöst werden. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.lanterne-magique.org/de/clubs/st-gallen/.

 

Reservieren:

Sa 31.10.10h15
Trailer