Premierenfilm

After Love

UK 2020, 89 Min., DCP, E-F/d, ab 8 Jahren
Regie: Aleem Khan
Darst.: Joanna Scanlan, Nathalie Richard, Talid Ariss, Nasser Memarzia, Sudha Bhuchar, Nisha Chadha, Jabeen Butt, Subika Anwar-Khan, Elijah Braik, David Hecter u.a.

Aus Liebe zu ihrem pakistanisch-stämmigen Ehemann ist die Engländerin Mary vor Jahren zum Islam konvertiert und lebt, aufgenommen im Schoss der muslimischen Gemeinde, mit ihm eine harmonische Beziehung in der Hafenstadt Dover. Ahmed ist Fährkapitän auf dem Ärmelkanal. Deshalb ist Mary viel allein und wartet regelmässig auf den Klippen in Vorfreude auf seine Heimkehr. Doch als er eines Tages unerwartet stirbt, findet sie in seiner Brieftasche den Ausweis einer Französin und entdeckt intime Nachrichten einer gewissen Geneviève auf seinem Mobiltelefon. In ihrer Trauer auch noch betrogen, bricht für Mary eine Welt zusammen. An ihrem eigenen Mut zweifelnd und ohne genau zu wissen, was sie sich davon verspricht, macht sie sich auf nach Calais, um die Geliebte ihres Mannes aufzuspüren. Jenseits des Ärmelkanals muss sie feststellen, dass Ahmed offenbar jahrelang ein Doppelleben führte, und beginnt, je tiefer sie in dieses eindringt, ihr eigenes Leben zu hinterfragen. Denn während Mary sich traditionell kleidet, Kopftuch trägt, Urdu sprechen und pakistanisch Kochen gelernt hat, tut Geneviève nichts von alledem. Sie ist eine moderne, berufstätige, selbstständige Frau. Mit seinem Erstlingsfilm «After Love» ist dem britisch-pakistanischen Filmemacher Aleem Khan ein so stilles wie bewegendes Drama um Trauer und Schmerz gelungen, um zwei Zurückgelassene, die denselben Mann liebten und dafür ganz unterschiedliche Bürden auf sich nahmen. Wendy Ide schreibt auf screendaily.com: «Nachdenklich in seinem Tempo und leise niederschmetternd in seiner Wirkung, baut der Film nicht nur eine zaghafte Beziehung zwischen Mary und Geneviève auf, er funktioniert auch als Porträt des abwesenden Ahmed – eines Mannes, der in einem kulturellen Zwiespalt gefangen war, hin- und hergerissen zwischen seinem pakistanischen Erbe und den Einflüssen des Westens.» Bei den letztjährigen British Independent Film Awards wurde «After Love» – zu Recht – zum grossen Abräumer. Neben dem Preis für den besten Film erhielt Khan die Preise für die beste Regie, das beste Regiedebüt und das beste Drehbuch. Die grossartige Joanna Scanlan wurde zudem als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.

 

Reservieren:

Do 19.05.20h30
Sa 21.05.19h15
Mi 25.05.19h20
So 29.05.10h30
Fr 03.06.13h00
So 05.06.19h30
Do 09.06.16h50
Mo 20.06.14h15
Trailer