Premierenfilm

A Hero

IR/FR 2021, 127 Min., DCP, O/d-f, ab 14 Jahren
Regie: Asghar Farhadi
Darst.: Amir Jadidi, Mohsen Tanabandeh, Sahar Goldust, Fereshteh Sadre Orafaiy, Ehsan Goodarzi, Sarina Farhadi, Maryam Shahdaei, Alireza Jahandideh, Farrok Nourbakht u.a.

Der erfolglose iranische Geschäftsmann Rahim sitzt in Shiraz im Gefängnis, weil er die Schulden nicht zurückzahlen kann, die er bei seinem Geschäftspartner und einstigem Schwager hat. Rahims Ehefrau hat sich mittlerweile von ihm getrennt, da sie seine ewigen Geldprobleme satt hatte. Als Rahim bei einem zweitägigen Hafturlaub auf der Strasse eine Tasche voller Goldstücke findet, denkt er zunächst einen Moment daran, mit diesem Fund seine finanziellen Probleme zu lösen, entschliesst sich dann aber, die Tasche ihrer Besitzerin zurückzugeben. Rahims altruistischer Akt kommt auch der Gefängnisverwaltung zu Ohren, die davon sehr angetan ist. Der Direktor mobilisiert das Fernsehen, auf dass man den moralisch vorbildlichen Mustergefangenen gross herausbringe. Allerdings ist sein Aktivismus nicht ganz selbstlos, kam es doch kürzlich im Gefängnis zu einer Reihe von Selbstmorden, weshalb eine positive Nachricht sehr willkommen ist. In Rahims Geschichte mit der Tasche gibt es ein Detail, das nicht stimmt: In Wirklichkeit hat nicht er, sondern seine Geliebte die Tasche gefunden, doch ihre Verbindung soll auf keinen Fall ans Licht kommen. Dies ist erst der Anfang einer immer grösseren Verkettung neuer Lügen, Halbwahrheiten und frei erfundener Geschichten, mit denen Asghar Farhadi eine bigotte, verlogene und korrupte Gesellschaft seziert. Der Regisseur, der bereits zweimal den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhielt (2012 für «A Separation» und 2017 für «The Salesman»), läuft erneut zu Höchstform auf – allerdings mit einem Schönheitsfehler: Wie Anfang April bekannt wurde, warf eine ehemalige Studentin Farhadis, Azadeh Masihzadeh, dem Regisseur vor, mit «A Hero» ein Plagiat ihres Dokumentarfilms «All Winners, All Losers» realisiert zu haben. Ihrer Klage wurde stattgegeben, Farhadi hat gegen das Urteil Berufung eingelegt. Über «A Hero», der 2021 in Cannes den Grossen Jurypreis gewann, schreibt Lee Marshall auf Screen Daily: «Niemand ist hier ganz perfekt, niemand der Bösewicht schlechthin; und während unser Misstrauen gegenüber Rahim wächst und wieder schwindet, werden wir Zeugen dieser ständig changierenden Grauzonen.»

 

Reservieren:

Do 05.05.20h30
Sa 07.05.18h50
Mo 09.05.20h30
Mi 11.05.15h50
So 15.05.20h00
Fr 20.05.15h00
Di 24.05.13h00
Mo 30.05.18h00
Trailer