Premierenfilm

Pleasure

SE/NL/FR 2021, 109 Min., DCP, O/d-f, ab 18 Jahren
Regie: Ninja Thyberg
Darst.: Sofia Kappel, Revika Anne Reustle, Evelyn Claire, Chris Cock, Dana DeArmond, Kendra Spade, Jason Toler, Mark Spiegler, Eve Melander, Alice Grey u.a.

Die blonde Schwedin Linnéa ist eine attraktive junge Frau, die unumwunden gesteht, dass Sex ihre Lieblingsbeschäftigung ist. Sie will das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und träumt davon, ein grosser Pornostar zu werden. Sie reist nach Los Angeles, das Mekka der Porno-Industrie, und beginnt unter dem Künstlernamen Bella Cherry vor der Kamera ihre Passion auszuleben. Zwar ist sie sich bewusst, dass ihr Job ihr einiges abverlangen wird, aber dennoch ist sie zunächst mit viel Engagement bei der Sache. Bald jedoch muss sie erfahren, dass ihr Ziel, gross herauszukommen, mit dem Erdulden immer extremerer Sexpraktiken verbunden ist. Ihre Entschlossenheit und ihr Ehrgeiz treiben sie an die Spitze einer Welt, in der «pleasure» von Toxizität und Misogynie geprägt ist und die Grenze zwischen Einverständnis und Missbrauch hauchdünn ist. Das Spielfilmdebüt der jungen schwedischen Regisseurin Ninja Thyberg ist ein schonungslos offener Film über die Mechanismen des Porno-Business und kennt bezüglich explizit zur Schau gestellter Sexualakte keine Berührungsängste. Dabei schafft es «Pleasure» geschickt, vorschnelle moralische Urteile zu vermeiden. Seine Weltpremiere hatte der Film vor Jahresfrist am Sundance Film Festival, im Herbst lief er auch am Zurich Film Festival in der Reihe #LetSEXplore und war dort der meistdiskutierte Beitrag. Simone Meier schreibt auf watson: «Ninja Thyberg hat für ihren Film jahrelang in der Pornoindustrie von Los Angeles recherchiert, hat das Vertrauen von Darstellerinnen und Darstellern gewonnen, lernte die vielen roughen und die wenigen fairen, umsichtigen Methoden kennen, den Rassismus der Branche, die Wohngemeinschaften der Starlets, die Agenturen, den Papierkram, den es vor einem Pornodreh auszufüllen gilt, weil sichergestellt werden muss, dass alles einvernehmlich geschieht. Viele der Leute, die sie kennengelernt hat, spielen jetzt in ‹Pleasure› mit, bloss Hauptdarstellerin Sofia Kappel ist genau das, was sie spielt, eine absolute Newcomerin. Alice im Pornoland. Ein Trip zwischen Staunen und totalem Weltekel. Zwischen der flashy Hiphop-Video-Ästhetik von Sexmessen und Partys und der Einfamilienhaus-Biederkeit der Filmkulissen.»

 

Reservieren:

Sa 15.01.21h30
Fr 21.01.21h15
Mo 24.01.20h30
Sa 29.01.21h15
Trailer