Premierenfilm

Die Wiese

DE 2019, 93 min, DCP, D
Regie: Jan Haft

«Das Leben in der Wiese fasziniert mich seit meiner Kindheit», sagt Jan Haft. Der neueste Film des erfahrenen, vielfach preisgekrönten Naturfilmers beschäftigt sich mit «dem Paradies von nebenan» ­und zelebriert es in grossartigen Bild- und Tonaufnahmen. Naturwiesen sind einerseits «eine Augenweide», wie es im begleitenden Kommentar zu Beginn heisst, anderseits sind sie eine bedrohte Sphäre, deren enorme Artenvielfalt zwischen den Grashalmen je länger desto kleiner wird. Im Wechsel der Jahreszeiten blickt Jan Haft auf diesen Lebensraum, der sich über Jahrhunderte entwickelte, in welchem es summt und brummt, zirpt und zwitschert. Ins Zentrum stellt der deutsche Naturfilmer neben Fuchs und Reh insbesondere die bedrohten Wiesenvogelarten mit ihren Nestern, darunter Brachvogel, Kiebitz, Feldlerche und Braunkehlchen. Über einen Zeitraum von drei Jahren wurde mit modernster Technik an rund 70 unterschiedlichen Schauplätzen über 250 Stunden Aufnahmen gemacht – unterstützt von Makro-, Zeitlupen- und Drohnenkameras. Dabei sind spektakuläre Zeitraffer-Aufnahmen entstanden, beispielsweise des Kugelschnellers, «dem einzigen Pilz, den man hören kann». Dank viel Geduld – Haft verbrachte mit der Kamera rund 1000 Stunden in Tarnverstecken – konnte er die Geburt von zwei Rehkitzen filmen. Dass die Naturwiesen mit ihrer Artenvielfalt stark bedroht sind, macht der Film ebenso unmissverständlich klar wie die Gründe dafür, wobei er auf jegliche Form von Polemik verzichtet. Diese Sachlichkeit gilt auch für den begleitenden Kommentar, der vor allem Zusammenhänge aufzeigt; das macht «Die Wiese» gerade auch für Kinder sehenswert. Aber Erwachsene werden von diesem Film ebenso beeindruckt sein, der einen differenzierten und faszinierenden Blick auf einen bunten Kosmos wirft, der zur Monotonie zu verkommen droht. Die Süddeutsche Zeitung schreibt: «Man schaut danach sofort aufmerksamer in die Umgebung – und hört der aktuellen Naturschutz-Debatte besser zu.»

 

Reservieren:

So 02.06.11h00
Mo 03.06.18h30
Mi 05.06.16h15
So 09.06.14h30
Di 11.06.16h15
Sa 15.06.13h30
Fr 28.06.17h00
Trailer