Premierenfilm

Fair Traders

CH 2018, 89 min, DCP, O/d-f
Regie: Nino Jacusso
Mitw.: Patrick Hohmann, Sina Trinkwalder, Claudia Zimmermann, Niranjan Pattni, Sheryl Quail, Minza Lukomanga, Vivek Kumar Rawal, Mathias Zimmermann u.a.

Es muss doch einen anderen Weg geben. Dieser Gedanke war Ausgangspunkt für eine radikale Neuorientierung von zwei Unternehmerinnen und einem Unternehmer: Sina Trinkwalder, frühere Besitzerin einer Marketing-Agentur, fertigt heute Zero-Waste-Kleider mit Angestellten, die auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance hätten. Der Textilingenieur und ehemalige Garnhändler Patrick Hohmann hat in Indien und Tansania zwei Grossprojekte für die Herstellung von Bio-Baumwolle aufgebaut. Und die ehemalige Kindergärtnerin Claudia Zimmermann betreibt heute einen Biohof mit angeschlossenem Dorfladen und engagiert sich gegen Food Waste. Faire Arbeitsbedingungen und biologische Herstellung mit dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft zu vereinbaren, ist für die drei ein ständiger Balanceakt – doch sie beweisen, dass es wirtschaftlich möglich ist, sozial, ökologisch und gleichzeitig erfolgreich zu produzieren. Der Schweizer Regisseur Nino Jacusso wurde nach seinem letzten Film «Shana – The Wolf’s Music» vor allem von Jugendlichen mit der Sorge um die Natur und mit dem Gedanken konfrontiert, dass es unmöglich sei, aus der gegenwärtigen wirtschaftlichen Realität auszubrechen. Dies bewog ihn, der Frage nachzugehen, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen könnte. Bei seinen Recherchen ist er auf drei Pioniere gestossen, die das Wohl aller Beteiligter in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen und Verantwortung für die Gesellschaft und nachfolgende Generationen übernehmen. «Fair Traders» eröffnet einen möglichen Ausweg aus einer oft hoffnungslos erscheinenden globalen Situation und rückt Ethik und Nachhaltigkeit als Faktoren für Erfolg ins Zentrum. Nino Jacusso sagt zu seinen Beweggründen: «Ich wollte mit ‹Fair Traders› einen Film realisieren, der emotional berührt und uns bestärkt, für eigene Utopien einzustehen und die Welt zu verändern – egal, woher du kommst und was du bist.»

 

Die Vorstellung am 19. Februar findet in Anwesenheit des Regisseurs Nino Jacusso und des Protagonisten und Unternehmers Patrick Hohmann statt. Das Gespräch führt Maggie Hugentobler, bioRe-Stiftung. Vor Filmbeginn sind unsere Zuschauer zu einem von der Äss-Bar offerierten Apéro eingeladen.

 

Reservieren:

Do 14.02.18h40
Di 19.02.20h00
Fr 22.02.17h50
So 24.02.14h00
Mi 27.02.18h40
Mo 04.03.14h00
Mi 13.03.20h30
Di 19.03.18h00
Mo 25.03.14h00
Mi 27.03.20h30
Trailer