Openair in der Lokremise: Liebe macht keine Ferien

Love Is All You Need

DE/SE/IT/FR/DE 2012, 116 min, DCP, O/d
Regie: Susanne Bier
Darst.: Trine Dyrholm, Pierce Brosnan, Molly Blixt Egelind, Sebastian Jessen, Paprika Steen, Kim Bodnia, Christiane Schaumburg-Müller, Ciro Petrone, Line Kruse u.a.

Kaum aus der Chemotherapie entlassen, trifft die Friseurin Ida schon der nächste Schicksalsschlag. Als sie nach Hause kommt, ertappt sie ihren Mann mit der jungen Kollegin aus der Buchhaltung in flagranti auf dem Sofa. So beschliesst Ida, alleine zur Hochzeit ihrer Tochter Astrid zu reisen, die auf der malerischen Halbinsel Sorrent stattfinden soll, im Haus des zukünftigen Schwiegervaters Philip, einem Obst- und Gemüsegrosshändler. Noch immer aufgewühlt, rammt sie in der Parkgarage des Flughafens den Wagen eines gestressten Geschäftsmannes – wie sich herausstellt, ist es ausgerechnet Philip, der auch auf dem Weg nach Italien ist. Auf der ausgelassenen Party am Abend vor der Heirat schlagen die Emotionen hoch. Alte Konflikte brechen auf, neue zarte Bande werden geknüpft, überraschende Bekenntnisse bahnen sich an. Mit dem Oscar 2011 für den besten fremdsprachigen Film («Hævnen») etablierte sich die dänische Regisseurin Susanne Bier endgültig auf dem internationalen Parkett, nachdem sie bereits mit Filmen wie «After the Wedding» und «Brothers» auf sich aufmerksam gemacht hatte. «Love Is All You Need» ist bereits ihre fünfte Zusammenarbeit mit Autor und Regisseur Anders Thomas Jensen («Men & Chicken», «Adam’s Apples»). Mit «Things We Lost in the Fire» machte sie 2007 einen Abstecher nach Hollywood, den sie mit der mehrfach ausgezeichneten John-le-Carré-Verfilmung «The Night Manager» erfolgreich fortsetzte. Als Hauptdarsteller für «Love Is All You Need» konnte Susanne Bier den Ex-James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan gewinnen, der mit gewohnt augenzwinkernder Eleganz einen internationalen Hauch in das mit Trine Dyrholm und Paprika Steen hervorragend besetzte dänische Ensemble bringt. Am Filmfestival Venedig 2012 erlebte der Film seine Weltpremiere und avancierte zum Publikumsliebling. In Dänemark lockte der Film bereits am ersten Wochenende über 100’000 Besucher in die Kinos und verwies die Konkurrenz aus Hollywood auf die hinteren Plätze. In der zweiten Woche konnte «Love Is All You Need» das Ergebnis sogar noch toppen.

 

Reservieren

Do 02.08.21h45
Trailer