Rendez-vous

Je vais mieux

FR 2017, 86 min, DCP, F/d
Regie: Jean-Pierre Améris
Darst.: Éric Elmosnino, Ary Abittan, Judith El Zein, Alice Pol, François Berléand, Valentine Cadic, Valérie Decobert-Koretzky, Lise Lamétrie, Henri Guybet, Maud Baecker u.a.

Laurent kann nur noch gebückt durchs Leben gehen. Aus heiterem Himmel haben ihn heftige Rückenschmerzen befallen. Was kann das sein? Laurent will der Sache auf den Grund gehen und versucht sich durch nächtliches Surfen auf Online-Gesundheitsseiten schlau zu machen, was ihm jedoch nur abstruse Albträume beschert. Ratschläge seiner Frau und seiner besten Freunde helfen nicht weiter. Er schleppt sich von Arzt zu Arzt, wird geröntgt und in einen Kernspintomografen geschoben und sucht sogar eine esoterische Magnetfeld-Therapeutin auf. Alle Methoden sind erfolglos, die Diagnose einstimmig: Laurent ist kerngesund. Doch als er sich eingesteht, dass seine Ehe nur noch Gewohnheit ist und er von seinem Vorgesetzten nur schikaniert wird, dämmert es dem liebenswürdigen Pariser Architekten langsam, dass seine Rückenschmerzen möglicherweise gar keine körperlichen Ursachen haben. Nach dem Kinoerfolg «Une famille à louer» mit Benoît Poelvoorde und dem berührenden Drama um ein taubblindes Mädchen, «Marie Heurtin», bringt der französische Regisseur Jean-Pierre Améris mit «Je vais mieux» eine neue Komödie auf die Leinwand. Schwungvoll erzählt er die Geschichte eines Mannes, der die kleinen Risse in seinem Leben, die sich im Laufe der Zeit beträchtlich vergrössert haben, nicht wahrhaben möchte und sich vormacht, dass alles in Ordnung sei. Gespielt wird der sympathische, schmerzgeplagte Laurent bravourös von Éric Elmosnino, der bei uns mit «La famille Bélier» und in der Titelrolle von «Gainsbourg» bekannt wurde. «Je vais mieux» ist eine Adaption des gleichnamigen Romans (auf Deutsch: Zum Glück Pauline) des französischen Bestsellerautors, Regisseurs und Musikers David Foenkinos, eines «Spezialisten für heitere Romane über den Ernst des Lebens», so Lena Bopp von der FAZ über den beliebten Autor. «Je vais mieux» ist ein perfekter Sommerfilm – witzig, romantisch und beschwingt.

 

Reservieren

Do 05.07.17h00
Sa 07.07.18h50
Mo 09.07.17h00
So 15.07.13h15
Fr 20.07.19h45
Di 24.07.19h00
Mi 01.08.16h10
So 12.08.18h00
Di 28.08.17h00
Trailer