Premierenfilm

Looking for Oum Kulthum

DE/AT/IT/MA 2017, 90 min, DCP, O/d-f
Regie: Shirin Neshat
Darst.: Neda Rahmanian, Yasmin Raeis, Mehdi Moinzadeh, Kais Nashif, Adil Kettani, Rainer Guldener, Nour Kamar, Najia Skalli, Loudili Ahmed, Soumaya Akaaboune u.a.

Die iranische Filmemacherin Mitra kann sich ein Herzensprojekt erfüllen: Sie dreht einen biografischen Film über die zum Mythos gewordene Sängerin Oum Kulthum. Die Ägypterin gilt als die «Maria Callas der arabischen Welt». Als Oum Kulthum 1975 in Kairo beerdigt wurde, versammelten sich mehrere Millionen Trauernde in den Strassen. Für die Hauptrolle der Sängerin findet Mitra die ideale Besetzung: Die junge Ghada hat zwar keine Schauspielerfahrung, aber sie beherrscht den melismatischen Gesang (mehrere Noten auf einem Vokal zu singen) so betörend wie das Vorbild. Doch dann erhält Mitra unwirsche SMS von ihrem 14-jährigen Sohn, der mit ihrem Mann im Iran lebt, und bald darauf die Nachricht, dass er spurlos verschwunden ist. Die in New York lebende Foto- und Videokünstlerin Shirin Neshat hat mit «Looking for Oum Kulthum» ihren zweiten Spielfilm nach dem preisgekrönten «Women Without Men» realisiert; vergangenes Jahr inszenierte sie an den Salzburger Festspielen mit Verdis «Aida» ihre erste Oper. Wie generell in ihren Arbeiten setzt sich die Exiliranerin auch in ihrem neuen Film mit den Rechten und der Rolle von Frauen in der muslimischen Welt auseinander. Oum Kulthum konnte in einer patriarchalischen Gesellschaft die vollständige künstlerische Kontrolle über ihre Karriere erlangen. Neshat thematisiert mit Mitra eine künstlerisch ambitionierte Regisseurin, die in einem männlichen Umfeld ihre Überzeugungen und Haltungen durchsetzen muss, aber in Konflikt mit ihrer Rolle als abwesende Mutter gerät. Shirin Neshat verschmilzt Filmplot, wunderbare Gesangseinlagen, dokumentarische Szenen über Oum Kulthum sowie kurze Verweise auf die ägyptische Geschichte zu farbenprächtigen, einnehmenden Tableaus des österreichischen Kameramanns Martin Gschlacht. Neda Rahmanian als Mitra, eine deutsche Schauspielerin mit iranischen Wurzeln, ist unter anderem aus TV-Filmen wie «Tatort» und «Der Kroatien-Krimi» bekannt.

 

Reservieren

Do 21.06.19h10
Sa 23.06.17h10
Mi 27.06.15h50
Mi 04.07.16h15
Di 10.07.17h00
Fr 20.07.17h45
Di 31.07.19h00
Mi 08.08.20h45
So 12.08.14h30
Trailer