Summer of Love

Yellow Submarine

UK/US 1968, 90 min, Digital HD, E/d
Regie: George Dunning

Pepperland wird von den Bösen, den Blue Meanies, angegriffen und die Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band wird in einer Blase gefangen. Pepperland wird dadurch ganz farblos und ist dem Angriff der Blue Meanies hilflos ausgeliefert. Der Bürgermeister schickt Kapitän Fred mit einem gelben Unterseeboot los, um die Beatles zu holen, damit diese mit ihrer Musik die Blue Meanies vertreiben. Auf ihrer Reise nach Pepperland treffen sie auf Jeremy Hillary Boob, den Nowhere Man, der sie fortan begleitet. Nach mehreren Abenteuern in Pepperland angekommen, gelingt es den Beatles, mit ihrer Musik die Blue Meanies zu besiegen und Pepperland zu befreien. Bereits von 1965 bis 1967 hatte es auf dem US-TV-Kanal ABC eine von Al Brodax realisierte Zeichentrickserie mit den Beatles als Cartoon-Figuren gegeben. Der kanadische Illustrator und Animationsfilmer George Dunning, der für besagte Serie als Produzent gewirkt hatte, schuf innerhalb eines Jahres in Zusammenarbeit mit dem deutschen Grafiker Heinz Edelmann diesen surrealistischen Zeichentrickfilm im psychedelischen Stil. Er war einer der ersten abendfüllenden Animationsfilme, der ausserhalb der Disney-Studios entstand und weltweit erfolgreich war. Am Film wirkte auch Brian Epstein mit, der Manager der Beatles, der die Genehmigung erteilte, Songs aus früheren Beatles-Alben zu verwenden – sie stammen grösstenteils aus «Revolver» (1966) und «Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band» (1967). Nur vier neue Songs steuerte die Gruppe für den Film bei, sie hatte auch sonst wenig Anteil an dessen Entstehung. Der Titelsong, von Paul McCartney und John Lennon 1966 geschrieben, ist ein Kinderlied; seine Schöpfer haben sich stets dagegen verwahrt, in den schlichten Text zu viel hinein zu interpretieren. Der deutsche Kritiker Jakob Hesler schreibt auf filmzentrale.com: «Wie bei Lewis Carrolls Alice herrscht die Bildlogik des Traums. Eines Traums, der hier sichtlich von den Zeitgenossen Lichtensteins und Oldenburgs geträumt wird. Die Beatles reisen im gelben U-Boot durch unbekannte Dimensionen. Schon diese Fahrt ins gefährdete Hippiewunderland ist ein psychedelisches Pop-Art-Spektakel. (…) Die Geometrie ist ausser Kraft, oben und unten, vorher und nachher, fort und da werden gründlich durcheinander geworfen: Wir nähern uns dem Reich der Phantasie.»

 

Reservieren

Di 05.06.21h00
Do 21.06.21h00
Trailer