Premierenfilm

Paths of the Soul

CN 2015, 115 min, DCP, O/d
Regie: Zhang Yang
Mitw.: Yang Pei, Nyima Zadui, Tsewang Dolkar, Tsring Chodron, Seba Jiangcuo u.a.

Es ist eine bunt gemischte Gruppe von elf Pilgern. Sie brechen aus dem tibetischen Dorf Nyima auf und nehmen den 1900 Kilometer langen Weg nach Lhasa unter ihre Füsse, um im heiligen Potala Palast zu beten. Die Strecke entspricht etwa jener, die Schweizer Pilger auf dem Jakobsweg von hier nach Santiago de Compostela zurücklegen. Der Weg der tibetischen Buddhisten ist freilich um einiges beschwerlicher, körperlich herausfordernder und weniger komfortabel, was die Ausrüstung betrifft. Denn ein tibetisches Ritual verlangt, dass sie sich alle paar Meter in Demut auf dem Boden verbeugen. Über ein Jahr lang hat Zhang Yang die Pilger mit der Kamera begleitet und ihre rund zehnmonatige Wanderung in beeindruckenden Bildern festgehalten. Der Dokumentarfilm ist in doppelter Hinsicht ein Ereignis. Einerseits wird hier eine Tradition des tibetischen Buddhismus spektakulär in Szene gesetzt, andererseits hat mit Zhang Yang ein chinesischer Filmemacher dieses Roadmovie realisiert – mit staatlicher Förderung. Sein Film stellt die tibetischen Glaubenspraktiken nicht in Frage, er erwähnt jedoch auch den politischen Konflikt zwischen Tibet und China nicht. «Der Film versucht die Energie einzufangen, die im Glauben liegt, indem er diese anstrengende Pilgerreise begleitet. Er erlaubt uns ebenso, über unser eigenes spirituelles Leben nachzudenken», sagt Regisseur Zhang Yang. Die Filmkritikerin Susanne Gottlieb beschreibt auf uncut.at, wie Tradition und Moderne in «Paths of the Soul» oft jäh aufeinanderprallen: «Die Pilger wandern nicht querfeldein über die Berge. Sie marschieren oder campen entlang moderner Autobahnen, auf denen immer wieder Autos oder Lastwagen an ihnen vorbei rasen. Die schwangere Frau muss die Gruppe kurzzeitig verlassen, um in einem modernen Krankenhaus ihr Kind zu bekommen. Das junge Mädchen ruft abends am Handy daheim an, um mit ihren Geschwistern zu reden.»

 

Reservieren

Do 10.05.10h30
Fr 11.05.15h15
So 13.05.11h00
Mi 16.05.16h45
So 20.05.12h40
Sa 26.05.14h00
Trailer