Iranian Film Festival

A Long Day

IR 2016, 88 min, DCP, OV mit englischen Untertiteln
Regie: Babak Bahrambeygi
Darst.: Reza Behboodi, Shabnam Moghadami, Alireza Ara, Morteza Youneszadeh, Baran Ebrahimi u.a.

Nach sechzehn Jahren in Deutschland kehrt der Kunstmaler Shahin für eine Ausstellung seiner Gemälde in Teheran zum ersten Mal in den Iran zurück. Er nutzt die Gelegenheit, auch seine Heimatstadt etwas ausserhalb von Teheran zu besuchen. Sein Bruder Saman holt ihn mit dem Auto ab – ein langer und ereignisreicher Tag nimmt seinen Lauf. Schon die Hinfahrt beginnt mit einem Zwischenfall und die beiden Brüder, die sich so lange nicht gesehen haben, sind einander gegenüber befangen. Während des dann doch langsam in Gang kommenden Gesprächs deutet Saman an, Shahin habe durch seinen Entschluss, ins Ausland zu gehen, egoistisch gehandelt und die Familie im Stich gelassen. Kurz nach der Ankunft in der Stadt lässt Saman einen gewissen Khosrow verhaften, der ihm Geld schuldet – als nichtsahnenden Lockvogel benutzt er Shahin, den er auf dessen kleine Tochter Sara angesetzt hat. Shahin, ein grüblerischer Typ, ist voller Gewissensbisse, dass er sich von seinem Bruder einspannen liess und damit für Khosrows Verhaftung verantwortlich ist. Er will die Sache wieder ins Reine bringen und lernt dabei Saras Mutter Niloofar kennen. Je mehr er sich in diese Geschichte verstrickt, desto rätselhafter wird sie, denn sowohl Niloofar als auch Saman haben ihm nur die halbe Wahrheit erzählt. Shahin muss erfahren, dass nichts so ist, wie er es sich vorgestellt hat, und dass richtig und falsch zwei sehr relative Begriffe sein können. «A Long Day» besticht durch die sorgfältige Charakterisierung der Figuren. Regisseur und Drehbuchautor Babak Bahrambeygi gelingt dies durch einen ruhigen Erzählstil, vielschichtige Dialoge und eine bemerkenswerte Kameraarbeit, die beiläufig Alltägliches grossartig ins Licht zu rücken weiss. Babak Bahrambeygi, 1979 geboren, drehte nach seinem Filmstudium Kurz- und Dokumentarfilme und schrieb Drehbücher fürs Fernsehen. «A Long Day» ist sein Spielfilmerstling.

 

Reservieren

Di 13.03.17h00
So 25.03.16h10