Premierenfilm

Ôtez-moi d'un doute

FR/BE 2017, 100 min, DCP, F/d
Regie: Carine Tardieu
Darst.: François Damiens, Cécile De France, Guy Marchand, André Wilms, Alice de Lencquesaing, Estéban, Lyès Salem, Sam Karmann, Brigitte Roüan, Julie Debazac u.a.

Der 45-jährige Erwan arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos und ist mit guten Nerven ausgestattet. Abgesehen von seinen berufsbedingten Risiken verläuft sein Leben ruhig und unspektakulär. Als er zufällig erfährt, dass der Mann, den er für seinen Vater gehalten hat, nicht sein biologischer Vater ist, bringt ihn diese Nachricht ziemlich durcheinander. Da ihm die Frage nach seiner Herkunft keine Ruhe lässt, macht er sich mittels einer Detektivin auf die Suche nach seinem Erzeuger. Dabei stösst er auf den spitzbübischen, liebenswürdigen Rentner Joseph, der seine Mutter flüchtig kannte und vielleicht sein Vater sein könnte. Zu allem Überfluss taucht auch noch die schöne Ärztin Anna auf und verdreht Erwan den Kopf. Doch gerade, als er glaubt, dass sich die Turbulenzen in seinem Familienleben gelegt haben, gibt es Ärger an der Töchterfront. Erwans Tochter Juliette ist schwanger, doch von wem will sie partout nicht verraten. … Die talentierte französische Regisseurin Carine Tardieu erzählt die skurrile Geschichte einer bretonischen Familie, deren verwandtschaftliche Beziehungen so kompliziert sind, dass selbst die Mitglieder die Übersicht verloren haben. Messerscharf, charmant und mit französischer Leichtigkeit beobachtet «Ôtez-moi d’un doute» Generationenkonflikte und stellt die Frage nach der Bedeutung von Vaterschaft, Herkunft und Liebe. Getragen wird die überraschungsreiche Komödie, die 2017 am Filmfestival Cannes ihre Premiere feierte, von einem bis in die kleinsten Nebenrollen hervorragenden Ensemble, allen voran Cécile De France und «La-famille-Bélier»-Star François Damiens. Die Schauspieler Guy Marchand und André Wilms sind in zwei schönen Rollen als alte Väter zu sehen in dieser intelligenten, witzigen und zärtlichen Familienkomödie, die in Frankreich und der Westschweiz beim Publikum grossen Anklang fand.

 

Reservieren

Sa 13.01.19h15
Mo 15.01.16h45
Fr 19.01.19h15
Di 23.01.17h00
Sa 27.01.19h30
Mi 31.01.14h00
Trailer