Nordklang-Festival

The Outlaw and His Wife

SE 1918, 71 min, Digital HD, O/e
Regie: Victor Sjöström
Darst.: Victor Sjöström, Edith Erastoff, John Ekman, Nils Aréhn, Jenny Tschernichin-Larsson, William Larsson, Artur Rolén, Sigurd Wallén, Emil Fjellström u.a.

Island, Mitte 18. Jahrhundert: Auf der Suche nach Arbeit trifft Eyvind auf einen Banditen, der dem reichen Gutsbesitzer Björn zwei Schafe stiehlt, auf deren Wolle er es abgesehen hat. Eyvind verrät den Dieb nicht und erhält von diesem den Tipp, die Witwe Halla um Arbeit anzufragen. Unter dem Namen Kári heuert Eyvind auf Hallas Hof an und gewinnt schon bald das Herz der Gutsherrin. Kurz zuvor hatte sie Björn abgewiesen, der sich aus wirtschaftlichen Erwägungen mit ihr vermählen will. Als Björn erfährt, dass Kári ein gesuchter Verbrecher ist und ihn mit seinen Männern dingfest machen will, fliehen Kári und Halla in die Berge, wo sie ein neues, einfaches Leben beginnen. Victor Sjöström ist einer der grossen Regisseure Schwedens; in «The Outlaw and His Wife» führte er nicht nur Regie, sondern übernahm auch gleich die Hauptrolle. Der Film wurde von der zeitgenössischen Kritik mit grossem Lob bedacht. Reclams Filmführer schreibt: «Louis Delluc nannte ‹Berg-Eyvind och hans hustru› einmal ‹den schönsten Film der Welt›. Er rühmte die Regie Sjöströms, die beiden Hauptdarsteller und ‹einen dritten Hauptdarsteller: die Landschaft›. Tatsächlich hat die ‹Landschaftsmalerei› des schwedischen Films hier bereits einen frühen Höhepunkt erreicht. Sjöström drehte seinen Film auf Island; und er hat dabei die Berge, den Nebel und das Licht nicht als zufällige Dekoration, sondern als wesentlichen Bestandteil der Handlung genutzt.»

 

Der Stummfilm wird vom skandinavisch-estnischen Trio «Shitney» live vertont. Die Dänin Katrine Amsler, die Schwedin Qarin Wikström und die Estin Maria Faust haben in Kopenhagen zusammengefunden. Seit 2015 experimentieren sie mit kraftvollen Beats, gemischt mit Free Jazz, synthetischen Klängen und wilder Improvisation.

 

Inhaber des Nordklang-Passes haben freien Eintritt in die beiden Stummfilmvorstellungen. Pässe können vor Ort erworben werden. Ansonsten gelten unsere üblichen Preise.

 

Reservieren

Fr 23.02.19h00
Fr 23.02.21h00
Trailer