Pantoffelkinok (kinok_pantoffelkinok_MA_032020.jpg)

Kinok trotz(t) Krise

 

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist das Kinok bis auf Weiteres geschlossen. Die schönste Art, Ihnen Filme zu präsentieren – in Gemeinschaft und auf grosser Leinwand – bleibt uns damit vorerst verwehrt. Als kleines Trostpflaster für Sie und für uns haben wir nun das «Pantoffel-Kinok» ins Leben gerufen. Dank Partnerschaften mit unabhängigen Schweizer Streaming-Plattformen und Schweizer Filmverleihern können wir Ihnen so einen Teil des Programms, das derzeit im Kinok zu sehen wäre, sowie exklusive Online-Premieren und manch schöne Reprise zumindest zum Streamen für zu Hause anbieten. Mit jedem Film, den Sie so anschauen, unterstützen Sie gleichzeitig das Kinok, denn ein Anteil Ihrer Home-Cinema-Eintrittskarte kommt auch uns zugute.

 

 

Online-Premieren in Kooperation mit Outside the Box

 

Ab 21. Mai: «Une Colonie»

An der neuen Schule tut sich die zwölfjährige Mylia schwer, ihren Platz zu finden. Dann lernt sie ihren eigenwilligen Mitschüler Jimmy kennen, einen Jungen aus dem umliegenden Abenaki Reservat. Mit feinem Gespür für die Zwischentöne in sozialen Beziehungen erzählt die französisch-kanadische Regisseurin Geneviève Dulude-De Celles in ihrem Spielfilmdebüt von einer jugendlichen Selbstfindung.

 

Ab 14. Mai: «Euthanizer» von Teemu Nikki (FI 2017)

 

Ab 30. April: «Burning Out» von Jérôme le Maire (CH/BE/FR 2016)

 

Ab 23. April: «All My Loving» von Edward Berger (DE 2019)

 

Ab 16. April: «Midnight Familiy» von Luke Lorentzen (US/MEX 2019)

 

Ab 2. April: «Le Milieu de l’horizon» von Delphine Lehericey (CH/BE 2019)

 

Ab 26. März: «Jeanne» von Bruno Dumont (FR 2019)

 

 

filmingo.ch

Auf der Streaming-Plattform der Stiftung trigon-film haben wir eine Auswahl an Kinok-Filmen für Sie zusammengestellt, die wir gern zum Wieder-Sehen empfehlen. Darunter «Cirque de Pic», Thomas Otts famose Hommage an den grossen St.Galler Clown, oder Pawel Pawlikowskis betörenden «Cold War» über zwei Liebende in Zeiten des Kalten Krieges. Bei der einmaligen Registrierung bitten wir Sie, das «Kinok» als Referenz anzugeben.

 

 

cinefile

Auch auf dem Filmportal cinefile sind wir mit einem eigenen Streaming-Angebot präsent, das laufend erweitert wird. Hier finden Sie mit Filmen wie dem fulminanten Cannes- und Oscar-Gewinner «Parasite» oder Ken Loachs eindringlichem Sozialdrama «Sorry We Missed You» eine Vielzahl an wunderbaren Reprisen von Filmen, die Sie in den letzten Jahren vielleicht bei uns verpasst haben. Als kleine Reminiszenz an unsere Éric-Rohmer-Retrospektive, die vom Lockdown gestoppt wurde, freuen wir uns, mit «Ma nuit chez Maud», «Le Genou de Claire» und «Conte d’été» nun einige seiner Meisterwerke zumindest online anbieten zu können.

 

  

Mit dem «Pantoffel-Kinok» möchten wir Ihnen die erzwungene Kinok-Abstinenz ein wenig versüssen – sehen es aber keinesfalls als Ersatz für echte Kinoerlebnisse. Wir hoffen, Sie halten uns die Treue, und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen bei uns in der Lokremise.

Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Kinok-Team

 

In Zeiten des Lockdown trotzen wir der Krise und laden zum «Pantoffel-Kinok». Dank Partnerschaften mit unabhängigen Schweizer Streaming-Plattformen und Schweizer Filmverleihern können wir Ihnen so einen Teil des Programms, das derzeit im Kinok zu sehen wäre, zumindest zum Streamen für zu Hause anbieten. Mit jedem Film, den Sie so anschauen, unterstützen Sie gleichzeitig das Kinok, denn ein Anteil Ihrer Home-Cinema-Eintrittskarte kommt auch uns zugute. Machen Sie es sich gemütlich – und vor allem: Bleiben Sie gesund!